Friedhofs­informations­zentrum Hamburg - FiZ
Veranstaltungen Informationen Friedhöfe
Wappen der freien und Hansestadt Hamburg
Veranstaltungen Informationen Friedhöfe

Hier finden Sie uns

Friedhofs-Informations-Zentrum FiZ
Alsterdorfer Straße 573
22335 Hamburg-Ohlsdorf
Tel.: 040-504246
Fax: 040-593495

Öffnungszeiten:
Montag-Donnerstag: 8.00-16.00 Uhr
Freitag: 8.00-15.00 Uhr

Presse

Unterstützung Angehöriger bei Trauerarbeit

Einen geliebten Menschen absehbar
z.B. durch eine schwere Krankheit zu verlieren, bedeutet auch, ein Stück seines eigenen Lebens abzugeben. In einer Gesellschaft, in der das Sterben weitgehend ausgeklammert wird, stehen die Angehörigen häufig vor einer Situation, mit der sie nicht umgehen können. Der bevorstehende Tod ist endgültig. Doch der Prozess des Sterbens und des Abschiednehmens bezieht sich nicht nur auf den Sterbenden und seinen Angehörigen, sondern u.a. auch auf Pflegekräfte und Ärzte.
Gerade diesen kommt jedoch eine ganz entscheidende Rolle zu, da sie es idealerweise schaffen müssen, Angehörige als Partner und Teil des Teams zu gewinnen. Aus Sicht vieler Experten ist es unverzichtbar, Angehörige einzubinden und ihr Wissen um den Sterbenden zu nutzen. Dies hilft ihnen nicht nur selbst, mit der schwierigen Situation fertig zu werden, sondern konkret auch dem Patienten und den beteiligten Pflegekräften. Der Patient und sein Umfeld sind als System zu verstehen, die als Ganzes wirken. Eine auf Trauerarbeit spezialisierte Psychologin hat es einmal sehr treffend formuliert: „Dem Patienten geht es gut, wenn es den Angehörigen gut geht, und den Angehörigen geht es gut, wenn der Patient erleichtert mit seiner Situation umgehen kann.
Doch wie sind Pflegepersonen in der Lage, dieses ideale Dreier-System herzustellen? Wie ist es möglich, die Angehörigen mit der Realität so vertraut zu machen, dass sie sich nicht verschließen und im Gegenteil als unterstützender Faktor von Nutzen sind? Mit Angehörigen in einer solchen Situation richtig umzugehen, lässt sich durch eine Mischung aus angemessenem und respektvollem Verhalten, aus Information und liebevoller Ansprache erreichen. Gerade in unserer schnelllebigen Zeit und bei personellen Engpässen ist dies keine einfache, aber erlernbare Aufgabe.

Das FIZ bietet Ihnen – entweder im Seminarraum in der Alsterdorfer Str. in Hamburg oder auf Wunsch auch in Ihrer Einrichtung – fachspezifische Vorträge zum Thema. Kompetente Psychologen geben Ihnen Ratschläge, wie Sie positive Trauerarbeit für sich, den Angehörigen und letztlich den Patienten nutzen können. Die Vorträge dauern ca. eine knappe Stunde und sind für die Teilnehmer kostenlos.

Hier finden Sie uns

Friedhofs-Informations-Zentrum FiZ
Alsterdorfer Straße 573 | 22335 Hamburg-Ohlsdorf
Tel.: 040-504246 | Fax: 040-593495

Öffnungszeiten:
Montag-Donnerstag: 8.00-16.00 Uhr | Freitag: 8.00-15.00 Uhr

Petra Jarmuth
Petra Jarmuth
Susan Krogmann
Susan Krogmann
Karolina Olschok
Karolina Olschok
Alexander König
Alexander König